Warum arbeiten diese Chinesen im Pandakostüm?

Nein, es handelt sich nicht um Mitarbeiter eines Vergnügungsparks, Schauspieler oder andere Menschen aus der Unterhaltungsindustrie. Die Chinesen und Chinesinnen, um die es in diesem Artikel geht, sind Tierpfleger und Forscher.

Die Mission der Kostümierten: den Bestand an wildlebenden Pandas vergrössern. Denn der einst in China, Vietnam und Myanmar weit verbreitete Grosse Panda ist vom Aussterben bedroht. Knapp 2’000 Tier zählt die wildlebende Pandapopulation. In Zuchtprogrammen zieht man die Tiere deshalb gross und wildert sie anschliessend aus.

Schön und gut, aber wozu die Kostüme, werdet ihr euch jetzt wohl fragen. Nun, Damit die asiatischen Bären ausgewildert werden können, dürfen sie nur so wenig Kontakt zu Menschen wie irgend möglich haben. Trotzdem müssen sie regelmässig gewogen, medizinisch versorgt und natürlich gefüttert werden. 

Die Lösung der Tierpfleger und Forscher: Sie stülpen sich Pandakostüme über (die übrigens auch ordentlich nach Panda stinken), damit sich die schwarz-weissen Bären nicht an Menschen gewöhnen.